Hanseatischer Polo Club

Spieler

Spieler

Polospieler müssen nicht nur über großes reiterliches Können verfügen – im Spiel beschleunigen die Pferde zeitweise auf 60 Stundenkilometer – sondern gleichzeitig den Umgang mit dem Schläger (Polostick) und Ball beherrschen.

Diese Kombination aus Reit- und Ballsport fordert ein hohes Maß an körperlicher Fitness, Koordinationsfähigkeit und Konzentration. Wie stark ein Spieler ist, wird durch sein Handicap ausgedrückt, das die nationalen Poloverbände zwei Mal im Jahr für einen Spieler festlegen.

Anfänger beginnen mit einem Handicap von -2 und können bestenfalls ein Handicap von +10 erreichen. Das höchste Handicap wird jedoch nur von wenigen Spielern erreicht – nur eine Handvoll Spieler aus Argentinien hält die „magische“ +10.

Zurück zur Übersicht