Hanseatischer Polo Club

Links

Sattel

Sattel

Die Sättel werden bei uns meist aus Argentinien importiert. Dort gibt es etliche Hersteller, die spezielle Polosättel entwickeln und fertigen. Da der Reiter ständig in Bewegung ist, sich zum Schlagen sehr weit aus dem Sattel herauslehnt, wird meistens mit Vorderzeug und mit einem extra Sattel-Übergurt gesattelt.

Schläger

Schläger

Der Schläger, auch Stick genannt, ist aus Korbrohr oder Fiberglas gefertigt und zwischen 48 und 54 inches lang. Den Schlägerkopf, genannt Zigarre, gibt es in unterschiedlichen Formen und Gewichten zwischen 160 und 250 g. Der Stick muss immer - auch bei Linkshändern! - mit der rechten Hand geführt werden.

Stiefel

Stiefel

Die meist in Argentinien gefertigten Polo-Stiefel sind stets braun. Es gibt verschiedene Modelle mit oder ohne Reissverschluss, mit oder ohne eingesticktes Monogramm. Idealerweise wird der Stiefel massgefertigt, es gibt nichts Schlimmeres als unbequeme Reitstiefel.

Zaumzeug

Zaumzeug

Auch hier überwiegt aus Argentinien eingeführtes Lederzeug. Ein Auffangriemen gehört meist dazu. An Gebissen werden Pelham, Aufziehtrensen oder argentinische Spezialgebisse verwendet. Das Polopferd muss ja nicht wie bei der klassischen Reiterei "am Zügel gehen", sondern nur bei Bedarf schnell gestoppt werden können - ähnlich wie bei der Westernreiterei.